Direkt zum Inhalt springen

LIEBE WÄHLERINNEN UND WÄHLER !

Die LBU – Liste Bürgerbeteiligung und Umweltschutz – ist seit 35 Jahren aktiv im Tuttlinger Gemeinderat, stetig gewach­sen und zuletzt mit 7 Sitzen vertreten. Unser Ansporn, Anspruch und Ziel ist das Zusammenleben aller Menschen, unabhän­gig von Geschlecht, Status, Herkunft und Alter unter guten, gesunden und wirtschaft­lich sicheren Lebensbedingungen.

Mittlerweile ist es überall Thema: das Klima und unser Lebensraum sind bedroht. So setzen wir auch bei dieser Kommunalwahl als wesentlichen Schwerpunkt auf den Klima- und Umweltschutz, ganz im Sinne des Mottos »global denken, lokal handeln«. In der wirtschaftlich starken Stadt Tutt-lingen mit ihren Stadtteilen dürfen Ökologie und Ökonomie keine Gegensätze bilden. Die Mitgliedschaft im Klimabündnis der Städte verpflichtet.

Bürgerbeteiligung nehmen wir ernst. Im vergangenes Jahr haben wir an zwei Vormittagen allen Bürger*innen auf dem Marktplatz die Möglichkeit geboten, ihre Themen und Wünsche persönlich vorzutragen. Gute Ideen greifen wir gerne auf und nutzen sie im Gemeinderat für die Gestaltung und Weiterentwicklung einer für alle lebenswerten Stadt. Dazu gehören auch das Ehrenamt und ehrenamtliche Initiativen. Diese unterstützt die LBU in vielfältiger Weise.
Vieles aus unserem Wahlprogramm von 2014 konnte inzwischen verwirklicht wer­den, unter anderem:

  • haben wir einen städtischen Fahrrad- und Mobilitätsbeauftragten und deutlich mehr Fahrradabstellplätze in der Innenstadt
  • ist der Ausbau der Radroute zur Nord­stadt in den Startlöchern als Beginn einer konsequenten Umsetzung des Radwege­konzepts
  • die erweiterte, auto- und barrierefreie Fußgängerzone
  • die Ausweitung der Kinderbetreuung an Schulen und Kindertageseinrichtungen sowie eine weitreichende Ferienbetreuung
  • die Sorge für mehr bezahlbaren Wohn­raum, der Anfang ist gemacht.

Um den motorisierten Individualverkehr in der Stadt zu reduzieren, bleibt es unser dringendes Anliegen, den Radverkehr mit einem durchgängigen Radwegenetz siche­rer zu machen. Fußgänger und Radfahrer sollen Vorrang haben.

Mit der Planung für die Bewerbung für die Landesgartenschau wurde unser Vorschlag aufgegriffen, den Bahnhof auch von der Donauseite barrierefrei erreichbar zu gestalten. Dies wie auch insgesamt den Ausbau des ÖPNV einschließlich Stadtbahn unter­stützen wir nachdrücklich.

Bei der Schaffung von Wohnraum und Ge­werbeansiedlung kämpfen wir weiter dafür den Flächenverbrauch im Außenbereich zu vermeiden. Innerstädtische Brachen müssen vorrangig bebaut werden, damit unsere heimische Landwirtschaft und die uns um­gebende Natur erhalten bleiben.

Unser Wahlprogramm, welches sie im Detail finden können, wurde von den Kan­didierenden der LBU im Rahmen themen­bezogener Arbeitsgruppen entwickelt und abschließend in unserer Vollversammlung demokratisch abgestimmt.

Wählen Sie am 26. Mai 2019 LBU-Liste Bürgerbeteiligung und Umweltschutz !

Wahlstände

in Tuttlingen

am 3.05., 10.05., 17.05. und 24.05.

jeweils von 8 bis 13 Uhr
auf dem Marktplatz am Brunnen

und am 25.05.

10 bis 13 Uhr
vor der ev. Stadtkirche

in Möhringen

am 10.05., 17.05., 18.05. und 24.05.

jeweils von 9 bis 12 Uhr

in Nendingen

am 4.05.

von 10 bis 12 Uhr
am Latschari-Platz

 

 

 

eine Site des:
meinsbh.de Netzprojekt