Direkt zum Inhalt springen

Jens Metzger

Landtagskandidat von Bündnis 90 / Die Grünen

für den Wahlkreis 55: Tuttlingen – Donaueschingen

 

 

 

 

Jens Metzger bei Oberbürgermeister Beck

Der Landtagskandidat der Grünen, Jens Metzger, hat zusammen mit den Fraktionsvorsitzenden der LBU Ulrike Martin und Uwe Schwartzkopf sowie dem Fraktionsvorsitzenden der OGL im Kreistag, Hans-Martin Schwarz, dem Tuttlinger Oberbürgermeister Michael Beck einen Besuch abgestattet.

 

Bei seinem Eingangsstatement ließ der junge Kandidat keinen Zweifel daran aufkommen, dass er das Landtagsmandat des Wahlkreises gewinnen möchte.

Er befinde sich nach seiner akademischen Ausbildung nun in einer Schreinerlehre und sehe, wie wichtig es sei, junge Menschen für Handwerksberufe zu gewinnen:  „Da gibt es einen großen Engpass, dawerden viele Fachkräfte gebraucht, wenn wir den Klimaschutz in der Praxis vorantreiben wollen“.

Jens Metzger, der seine politischen Wurzeln unter Anderem bei der Gemeinwohlökonomie und bei der Klimabewegung Fridays  for Future hat, erläuterte dem Oberbürgermeister, dass Tuttlingen seine Heimatstadt ist und er nach seinem Studium und Aufenthalten im Ausland gerne nach Tuttlingen zurück gekehrt ist.

Zunehmend komme seine Generation weg vom Auto hin zu umweltverträglicher Mobilität. Er selbst besitze kein Auto und käme damit auch im ländlichen Raum ganz gut zurecht, aber natürlich gäbe es da noch sehr viel zu verbessern. Die Mobilitätswende, die Teil der Klimawende sei sowie die Energiewende seien seine Herzensangelegenheiten. Als Landtagsabgeordneter möchte er sich hierbei  für Fördermittel des Landes in den ländlichen Raum einsetzen, auch dass die Gäubahn und Donautalbahn endlich ausgebaut werden. Ebenso ist ihm die Neugestaltung der Donau mit Landesmitteln wichtig. Weiter möchte er das Verhältnis zwischen Gemeinden und dem Land verbessern und ständig im Austausch mit den kommunalen Verantwortlichen im Wahlkreis sein. Dafür kann er sich regelmäßige Informationstreffen im Rahmen eines Jour Fix vorstellen.

Jens Metzger bedankte sich für das offene und interessante Gespräch. Der Oberbürgermeister Beck freute sich sichtlich, dass ein so junger engagierter Tuttlinger sich für das grüne Landtagsmandat bewirbt und eng mit der Stadt kooperieren möchte:„Das war ein informatives und sympathisches Gespräch“, kommentierte er das „grüne“ Treffen.

 

 

 

eine Site des:
meinsbh.de Netzprojekt